Cloppenburg/Vechta (ots) – Bösel: Containerbrand

Am Samstag, 17.07.21, 13.20 h wurde über Notruf ein Containerbrand im Bereich Grundschule an der Fladderburger Straße gemeldet. Seitens der freiwilligen Feuerwehr Bösel konnte der Mülltonnenbrand schnell gelöst werden. Zur Brandursache kann bisher nichts gesagt werden. Zeugen die Hinweise auf einen möglichen Verursacher geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Friesoythe in Verbindung zu setzen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Bösel: Verkehrsunfallflucht

Am Freitagabend wurde in der Zeit von ca. 20.00-23.30 h ein ordnungsgemäß in einer Parkbucht an der Thüler Str. abgestellter PKW vermutlich durch ein weiteres Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat Friesoythe in Verbindung zu setzen.

Barßel-Elisabethfehn: Sachbeschädigung an PKW
Im Verlaufe der Nacht zu Samstag ist es an der Oldenburger Str. zu einer Sachbeschädigung an einem abgeparkten PKW gekommen. Durch unbekannte Täter wurde die Seitenscheibe mit einem Leitpfosten eingeschlagen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Friesoythe in Verbindung zu setzen.

Friesoythe: Fund einer Schildkröte

Durch Verkehrsteilnehmer wurde am Samstagnachmittag im Bereich der Europastraße eine ca. 25 cm große Schildkröte aufgefunden. Durch den Notdienst des Bauhofes der Stadt Friesoythe wurde eine artgerechte Unterbringung organisiert. Der Eigentümer möge sich bitte zur Geschäftszeit mit dem Bauhof der Stadt Friesoythe in Verbindung setzen.

Saterland-Strücklingen: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person
Am 18.07.21, 02.00 h, kam es in Saterland-Strücklingen zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person unter Beteiligung eines Streifenwagens. Ein 33-jähriger Saterländer befuhr die Hauptstraße in Richtung Wittensander Straße. Zuvor ist dieser durch unsichere Fahrweise auf einem Mofa aufgefallen und sollte durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Leer kontrolliert werden. Der Saterländer flüchtete zunächst und prallte im Bereich der Unfallstelle gegen einen auf der Fahrbahn mit Warnblinklicht und Blaulicht abgestellten Funkstreifenwagen der Polizeistation Rhauderfehn. Der 33-jährige wurde schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst dem Klinikum Westerstede zugeführt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 33-jährige Saterländer erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Die festgestellte Atemalkoholkonzentration betrug 1,95 %o. Der Führerschein des Beschuldigten wurde noch vor Ort sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Friesoythe
PHK Trippner
Telefon: 04491/93160
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop
penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb
urgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal