Cloppenburg/Vechta (ots) – Entlaufene Affen sorgen für Aufregung

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurden Einsatzbeamte des PK Friesoythe am Abend des 02.05.2021 gerufen.
Ein Zeuge meldete über Notruf, dass er um 18:30 Uhr einen ca ein Meter großen Affen auf der Thüler Kirchstraße gesehen habe.

Die zur Überprüfung eingesetzten Beamten stellten dann an der beschriebenen Stelle tatsächlich zwei Affen fest, die sich zwischenzeitlich auf einem Hausdach und den angrenzenden Bäumen befanden.

Da ein Einfangen der Affen nicht möglich und nur über einen Schuss aus einem Betäubungsgewehr möglich gewesen wäre, wurde auf diese Maßnahme verzichtet. Zudem wäre der zweite Affe bei einem Schuss dann geflüchtet und nicht mehr einzufangen gewesen.

Aus diesem Grund wurde die umliegende Gegend für den Fzg.- und Fußgängerverkehr gesperrt, so dass es zu keiner Gefährung anderer kam.
Die Lösung für das Einfangen der Affen war dann relativ einfach.

Nachdem sich keine Menschen mehr im Umfeld der Affen befanden, trieb der Hunger sie wieder zurück in ihr Gehege.
Nach zwei Stunden konnte dann für den Straßenverkehr wieder Entwarnung gegeben werden. Eine Gefährdung für Aussenstehende, mit Ausnahme einer Gefährdung für den Straßenverkehr, war zu keinem Zeitpunkt gegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
PK Friesoythe
Telefon: 04491-93160
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop
penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb
urgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal