Cloppenburg/Vechta (ots) –

In der vergangenen Woche hat die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta eine Fahrradkontrollwoche im gesamten Inspektionsgebiet durchgeführt.
Im Vordergrund stand die Verkehrssicherheit von FahrradfahrerInnen.

So kontrollierten die Polizeibeamtinnen und -beamte in beiden Landkreisen 212 FahrerInnen von Fahrrädern und Pedelecs – dabei gab es insgesamt 188 Beanstandungen.

Besonders auffällig war dabei, dass in 137 Fällen der Radweg in falscher Richtung genutzt wurde. Dieses Verhalten ist besonders an Einmündungen und Aus- und Einfahrten sowie in Kreisverkehren unfallträchtig.

41 Fahrräder hatten die Beleuchtung nicht eingeschaltet, oder sie war defekt. Bei den PedelecfahrerInnen konnten hier keine Verstöße festgestellt werden, was erfreulich ist.

7 Fahrradfahrer/innen ( inkl. Pedelecs) haben während der Fahrt das Mobiltelefon genutzt, zwei Personen trugen Kopfhörer, wodurch das Gehör beeinträchtigt war. Darüber hinaus wurde ein Vorfahrtsverstoß festgestellt.

Die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta wird auch in Zukunft ähnliche Kontrollen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop
penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb
urgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal