Cloppenburg/Vechta (ots) –

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta – Ermittlungserfolg im Falle illegaler Entsorgung von Altreifen

In den letzten Monaten kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta vermehrt zu einer illegalen Entsorgung von Altreifen.

In einem dieser Fälle konnte nunmehr eine Tätergruppe ermittelt werden:
Zwischen dem 26. und 27. August 2021 wurden im Habichtsweg in Lastrup ca. 20 m³ Altreifen neben der Fahrbahn abgelegt.
Nach einem Zeugenaufruf in der örtlichen Presse meldete sich eine Zeugin, welche die auf dem Foto abgebildeten Altreifen zweifelsfrei identifizieren konnte. Sie hatte diese kurz zuvor an einen vermeintlich fachgerechten Entsorgungsbetrieb aus Nordrhein-Westfalen verkauft.
Nachdem man sich über die Entsorgungskosten einig geworden war, waren die Reifen mittels dreier ausgemusterter Lieferfahrzeuge des Paketdienstes GLS mit westfälischen Kennzeichen abgeholt worden.
Sowohl die drei Fahrer dieser Lieferwagen, als auch ihre Beifahrer, sind osteuropäischer Herkunft und unterhalten ihre Wohnsitze in Nordrhein-Westfalen.
Nach Einschätzung der Polizei dürfte es sich bei ihnen um gewerbsmäßig agierende Täter handeln, die gezielt landwirtschaftliche Betriebe, Reifenfachhändler oder vergleichbare Gewerbetreibende aufsuchen und diesen die Altreifen gegen Entrichtung eines vereinbarten Entsorgungsentgeltes abnehmen.
Letztendlich führen sie die Reifen aber nicht – wie vereinbart – einer ordnungsgemäßen (teuren) Entsorgung zu, sondern lassen sie einfach irgendwo in der Natur verschwinden.

Für die fachgerechte Entsorgung von illegal entsorgten Altreifen ist immer die jeweils betroffene Kommune zuständig. Die dadurch entstandenen Kosten gehen zulasten der Allgemeinheit und damit eines jeden Steuerzahlers.

Die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta möchte daher auf diesem Wege an potentielle Verkäufer von Altreifen appellieren, sich nicht auf die dubiosen Angebote dieser „fliegenden Altreifenhändler“ einzulassen, sondern sich die Kennzeichen und Namen der betreffenden Personen zu notieren, um diese im Bedarfsfalle an ihre örtliche Polizeidienststelle weiterleiten zu können.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
Simone Buse, KOK’in
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-103
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop
penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb
urgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal