Celle (ots) – Weil sie verdächtige Geräusche aus dem Keller hörte, befürchtete eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Wittinger Straße gestern Abend nichts Gutes. Als der 69 Jahre alte Ehemann den Keller gegen 22.15 Uhr überprüfte, entdeckte er tatsächlich einen fremden Mann, der sich gerade in verdächtiger Weise an einer Tür zu einem Kellerabteil zu schaffen machte. Geistesgegenwärtig schlug der Bewohner schnell die Tür zum Treppenhaus zu und schloss sie ab. Der mutmaßliche Einbrecher war nun im Keller gefangen – eine Flucht war nur über den Fahrstuhl möglich. Die alarmierte Polizei war bereits wenige Minuten später zur Stelle und nahm den Verdächtigen im Obergeschoss des Wohnkomplexes fest. Aus dem Keller hatte er sich bereits unter Zuhilfenahme des Fahrstuhls befreit. Bei seiner Festnahme verhielt sich der 26-Jährige Mann kooperativ. Bei der späteren Durchsuchung seiner Wohnung in Celle sowie seines Fahrzeugs fanden die Beamten Beweismittel, die darauf schließen lassen, dass der Verdächtige bereits in zurückliegender Zeit Diebstähle begangen haben könnte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal