Celle (ots) –

Am Montagnachmittag (13.12.), gegen 16.30 Uhr, wurde ein CeBus-Fahrer der Linie 900 von einem männlichen Fahrgast geschlagen und beleidigt. Weil der Fahrgast im hinteren Bereich lautstark und offenbar grundlos herumschrie, begab sich der Busfahrer an der Haltestelle „Biermannstraße“ nach hinten und forderte die Person auf, den voll besetzten Bus zu verlassen.

Der Unbekannte weigerte sich vehement, beleidigte den Fahrer lautstark und schubste ihn so, dass er sich am Kopf stieß. Der renitente Fahrgast verließ nun zwar den Bus, wollte jedoch auf der Rückfahrt an der Haltestelle „Zugbrückenstraße“ erneut zusteigen. Weil der Busfahrer dies nicht zuließ, spuckte der Mann ihn an und schlug zu. Mit erhobenem Mittelfinger zog er von dannen.

Der Busfahrer erlitt leichte Verletzungen und erstattete später eine Anzeige bei der Polizei.

Der unbekannte Mann wurde wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 40 Jahre alt, 190 cm groß, stoppeliger heller Bart, trug eine dunkelblaue Mütze, einen roten Schal, eine schwarze Jacke, eine dunkle Jeans sowie einen hellgrauen Pullover.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise zur Identität des Täters geben können, sich bei der Polizei Celle zu melden unter 05141/277-0 – oder -402.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal