Braunschweig (ots) – Braunschweig

27.03.2021, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr

Die Polizei Braunschweig begleitete am Samstag diverse Versammlungen im Braunschweiger Stadtgebiet.

Vor dem Hauptbahnhof wurde durch die Partei „Die Rechte“ eine Versammlung mit anschließenden Aufzug zum Friedrich-Wilhelm-Platz und wieder zurück zum Bahnhof durchgeführt.
Das Bündnis gegen Rechts und die Partei „Die Linke“ hatten eine Gegenversammlung vom Bahnhof mit einem Aufzug zum Schlossplatz und anschließender Kundgebung auf dem Schlossplatz angemeldet.

Bei der Versammlung der Partei „Die Rechte“ fanden sich rund 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein.

An der Gegenversammlung nahmen bis zu 320 Teilnehmerinnen und Teilnehmer teil.

Noch vor Versammlungsbeginn zeigte eine männliche Person vor dem Hauptbahnhof den sogenannten Hiltergruß. Gegen diese Person wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Des Weiteren kam es zu vereinzelten Verstößen gegen die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen durch Personen, die an der Versammlung der Partei „Die Rechte“ teilnehmen wollten. Gegen diese Personen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Auf dem Rückweg der Versammlung der Partei „Die Rechte“ kam es durch einen Versammlungsteilnehmer zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einer anderen Person. Hier leitete die Polizei auch ein Strafverfahren gegen den Versammlungsteilnehmer ein.

Die Kundgebungen an den verschiedenen Örtlichkeiten verliefen ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Während der Aufzüge zum Friedrich-Wilhelm-Platz und zum Schlossplatz kam es zu Einschränkungen des Straßenverkehrs und des Öffentlichen Personennahverkehrs.

Insgesamt zieht die Polizei ein positives Resümee zum friedlichen Ablauf der Versammlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal