Bremerhaven (ots) – Genau richtig gehandelt hat am gestrigen Dienstag, 9. März, eine Seniorin im Schierholzgebiet in Bremerhaven. Bei der hochbetagten Dame klingelte gegen 15.30 Uhr ein ungefähr 30 Jahre alter Mann an der Haustür. Er gab an, von den Wasserwerken zu sein und dringend in das Haus zu müssen, um den Wasserdruck in den Leitungen zu prüfen. Ein angeblicher Ausweis wurde nur kurz gezeigt und dann sofort wieder in die Jacke gesteckt. Der Seniorin kam die Geschichte allerdings komisch vor, und sie entschied sich, den unbekannten Mann nicht ins Haus zu lassen. Zusätzlich hatte sie ihre Tür vorsichtshalber mit einer Sicherungskette gesichert. Daraufhin entfernte sich der angebliche Wasserwerker schnell. Die Seniorin informierte zunächst eine Familienangehörige über den Vorfall und danach die Polizei.

Die Skepsis der aufmerksamen Rentnerin war aus Sicht der Polizei vollkommen richtig. Denn immer wieder versuchen Trickdiebe und Betrüger mit unterschiedlichsten Methoden in die Wohnungen insbesondere älterer Mitbürger zu gelangen um sie zu bestehlen oder die Vermögensverhältnisse zu auszukundschaften. Ebenfalls verbreitet sind etliche Varianten von Schock-Anrufen, dem sogenannten Enkeltrick oder vermeintlichen Gewinnversprechen, durch die die Opfer dazu gebracht werden sollen, Geld oder Wertgegenstände an die Täter auszuhändigen.
Tipps zum Schutz vor derartigen kriminellen Methoden gibt es auf www.polizei.bremerhaven.de sowie auf www.polizei-beratung.de . Scheuen Sie sich nicht, im Zweifelsfall die Polizei unter 110 hinzuzuziehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven
Frank Lorenz
Telefon: 0471 953-1404
E-Mail: f.lorenz@polizei.bremerhaven.de
https://www.polizei.bremerhaven.de/

Original-Content von: Polizei Bremerhaven übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal