Bremerhaven (ots) – Zum Teil schwer verletzt wurden die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag, 20. Juni, gegen 18 Uhr im Bereich Surheide/Schiffdorferdamm in Bremerhaven ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Autofahrer von Surheide kommend mit einem Audi auf der Carsten-Lücken-Straße in nördlicher Richtung unterwegs. Als der Audi-Fahrer in den Kreuzungsbereich mit der Poristraße einfuhr, kam es zur frontalen Kollision mit einem Kia, der vorfahrtberechtigt auf der Poristraße in östlicher Richtung unterwegs war. Bei dem heftigen Aufprall lösten die Airbags in beiden Fahrzeugen aus. Die Autos sind als Totalschaden zu werten. Kräfte der Berufsfeuerwehr Bremerhaven nahmen die Erstversorgung der Verletzten vor. Der Fahrer des Kias wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Audis und seine Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Die Kreuzung war während der Unfallaufnahme und Reinigung voll gesperrt.
Die an der Kreuzung mit der Poristraße befindliche Lichtzeichenanlage war zum Unfallzeitpunkt aufgrund eines größeren Stromausfalls außer Betrieb. In solchen Fällen geben die an den Ampelmasten fest installierten Verkehrszeichen vor, wer Vorfahrt hat. An dieser Stelle weisen die Verkehrszeichen die Poristraße als vorfahrtberechtigt aus; der Verkehr aus der Carsten-Lücken-Straße muss Vorfahrt gewähren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven
Frank Lorenz
Telefon: 0471 953-1404
E-Mail: f.lorenz@polizei.bremerhaven.de
https://www.polizei.bremerhaven.de/

Original-Content von: Polizei Bremerhaven übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal