Bremerhaven (ots) –

Hoher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall auf der Wurster Straße in Bremerhaven am Sonntag, 26. September. Zudem wurden die Unfallverursacherin und eine weitere Autofahrerin verletzt.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr eine 51 Jahre alte Frau in einem Honda gegen 14.15 Uhr die Wurster Straße in südlicher Richtung. Aus noch ungeklärter Ursache beschleunigte die Frau unvermittelt ihr Fahrzeug und überholte trotz Gegenverkehrs mehrere Fahrzeuge. Im Kreuzungsbereich der Eckernfeldstraße missachtete sie zudem die rotlichtzeigende Ampel. Auf Höhe der Abbestraße fuhr die 51-Jährige offenbar ungebremst auf einen vor ihr fahrenden BMW auf. Dadurch wurde die 60-Jährige am Steuer des BMW leicht verletzt. Die Honda-Fahrerin verlor durch die Kollision die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Straße ab und prallte gegen ein Straßenschild und einen Baumschutzbügel. Nach kurzer Fahrt über den Fußweg lenkte die 51-Jährige den Honda wieder auf die Wurster Straße und kollidierte schließlich auf der anderen Straßenseite mit einem ordnungsgemäß geparkten BMW. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Polizei um die Unfallbeteiligten. Später wurden die Frauen mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Nach ersten Erkenntnissen hatte die unkontrollierte Fahrt der 51-Jährigen möglicherweise medizinische Gründe. Der Wagen der Unfallverursacherin wurde sichergestellt. Die Sachschäden an den beteiligten Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 35.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Wurster Straße für den Verkehr voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven
Frank Lorenz
Telefon: 0471 953-1404
E-Mail: f.lorenz@polizei.bremerhaven.de
https://www.polizei.bremerhaven.de/

Original-Content von: Polizei Bremerhaven übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal