Vreden (ots) –

Am Freitagnachmittag erlitt ein 51-jähriger Motorrollerfahrer aus Vreden bei einem Allleinunfall schwere Verletzungen. Er war gegen 15.30 Uhr mit seinem Motorroller (Kleinkraftrad) auf der Winterswyker Straße aus Richtung Niederlande in Richtung Vreden unterwegs. Nach Zeugenaussagen fuhr er dabei „Schlangenlinien“ und war bereits zweimal nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, bevor er beim dritten Mal einen Leitpfosten streifte und stürzte. Dabei fiel ihm der Helm vom Kopf. Rettungskräfte brachten ihn mit einem Rettungswagen in ein Borkener Krankenhaus. Die nach Alkohol riechende Atemluft des Vredeners erhärtete den Verdacht, dass er alkoholisiert unterwegs war. Eine Blutprobe zur exakten Bestimmung des Alkoholwertes wurde angeordnet und durch einen Arzt im Krankenhaus entnommen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 51-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zum Führen für den Motorroller ist.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Markus Hüls
Telefon: 02861-900-2203
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal