Velen (ots) – In der Nacht zum Sonntag kam es in Velen innerhalb einer Stunde zu zwei Verkehrsunfällen mit alkoholisierten Radfahrern. Gegen 22.00 Uhr stürzte ein 23 Jahre alter Radfahrer auf der Nordvelener Straße ohne Fremdeinwirkung. Mutmaßlich durch starken Alkoholkonsum begründet, stürzte der Radfahrer, als er abbiegen wollte. Ein Atemalkoholtest war nicht möglich. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Rund 45 Minuten später kam es auf dem Hellweg zu einem gleichgelagerten Unfall. Ein 45-Jähriger war mit seinem Pedelec auf dem Hellweg aus Richtung der Kreisstraße 44 kommend unterwegs, als er mutmaßlich aufgrund seiner Alkoholisierung stürzte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert, der auf eine Blutalkoholkonzentration von circa 1,7 Promille schließen ließ. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Um die Blutalkoholkonzentration bei den Radfahrern exakt nachweisen zu können, entnahmen Ärzte den Radfahrern Blutproben. In beiden Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Dietmar Brüning
Telefon: +49 (0) 2861-900 2202
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal