Isselburg (ots) – Zwei Mal innerhalb von 24 Stunden ist ein junger Isselburger jetzt wegen der Straftat „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ polizeilich aufgefallen. Polizeibeamte hatten den 19-Jährigen am Donnerstag in Isselburg kontrolliert, als er gegen 16.15 Uhr die Straße Hahnerfeld befuhr. Er behauptete, den Führerschein vergessen zu haben. Eine spätere Überprüfung ergab, dass der Isselburger keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Zudem steuerte er einen Wagen über die schneeglatten Straßen, auf dem auf einer Achse lediglich Sommerreifen aufgezogen waren. Bereits am Tag zuvor war der Mann in Bocholt von der Polizei kontrolliert worden; schon dort hatten ihm die Polizisten eine Weiterfahrt untersagt. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Auch den Halter des Wagens erwartet eine Anzeige.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal