Gronau (ots) – Ein Zeuge entdeckte am späten Samstagnachmittag in einem Mülleimer auf einem Spielplatz an der August-Hahn-Straße verdächtige Gegenstände und informierte die Polizei. Aus augenscheinlich selbstgebauten Sprengkörpern mit Rußanhaftungen ragten Zündschnüre. Experten des Landeskriminalamtes NRW wurden hinzugezogen und erschienen gegen 19.20 Uhr vor Ort. Sie sicherten und untersuchten die Gegenstände. Danach handelt es sich um verbotene Pyrotechnik. Laut einer Zeugenaussage kam es in den vergangenen Nächten mehrfach zu Ruhestörungen durch Abbrennen von Feuerwerksknallkörpern in diesem Bereich. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Straftat machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Markus Hüls
Telefon: 02861-900-2203
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal