Gronau (ots) – Am Mittwoch stellte ein 34-jähriger Gronauer gegen 14.50 Uhr fest, dass sein am Bahnhof abgestelltes Fahrrad gestohlen worden war. Er wurde auf verdächtige Geräusche aus dem angrenzenden Wäldchen aufmerksam und vermutete, dass dort der Dieb gerade das Schloss seines Fahrrades knackte. Der Geschädigte informierte die Polizei und kurz darauf fuhr ein Mann mit seinem Fahrrad aus dem Wäldchen heraus und über die Losserstraße davon. Polizeibeamte waren bereits auf dem Weg und konnten den Mann, einen polizeibekannten Gronauer, kurz darauf anhalten. Den Diebstahl des Fahrrades gab er nicht zu und hatte stattdessen eine wenig glaubhafte Ausrede zu Hand. Auch mit der Rohrzange und dem Seitenschneider, die sich im Fahrradkorb befanden, will er nichts zu tun haben. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 34-Jährigen ein und übergaben das Fahrrad dem rechtmäßigen Besitzer.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal