Gronau (ots) – Die Polizeiwache in Gronau hatte sich ein Einbrecher am Freitag als Tatobjekt ausgesucht. Gegen 23.30 Uhr bemerkte ein diensthabender Beamter, dass eine Person vom Hinterhof der Wache aus die hintere Eingangstür mit Gewalt zu öffnen. Der Eindringling war zuvor über die Einfriedung des Geländes geklettert. Sein Vorhaben fand ein schnelles Ende: Polizeibeamte nahmen den Mann umgehend fest und stellten ein Messer sicher, dass er mit sich geführt hatte. Ein Arzt entnahm Blutproben, um einen Drogenkonsum abzuklären. Durch das Ordnungsamt der Stadt Gronau erfolgte die zwangsweise Einlieferung in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses.

Der 25-Jährige war in den Tagen zuvor mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten: Er wird wie berichtet beschuldigt, am vergangenen Dienstag mit einem Messer bewaffnet in Gronau Waren aus zwei Tankstellen gestohlen zu haben. Als Polizeibeamte ihn im Rahmen der Fahndung kontrollieren wollten, leistete er massiv Widerstand und beleidigte und attackierte die eingesetzten Beamten, die leichte Verletzungen erlitten. Tags darauf suchte er erneut eine der betreffenden Tankstellen auf – eine Zeugin erkannte den Mann. Bei dieser Gelegenheit soll der Ochtruper erneut Ware gestohlen haben. Er steht ebenfalls im Verdacht, am Freitag aus den Räumen eines Gastronomiebetriebs an der Ochtruper Straße ein Notebook entwendet zu haben.

Die Staatsanwaltschaft hat beim zuständigen Amtsgericht beantragt, den Beschuldigten nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus in Untersuchungshaft zu nehmen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal