Borken (ots) – Am Samstag hörte die Bewohnerin eines Wohnhaues gegen 12.50 Uhr verdächtige Geräusche und stellte kurz darauf fest, dass das Fliegengitter eines Fensters im Obergeschoss Durchschusslöcher aufwies und die Scheibe durch Stahlkugeln beschädigt worden war.
Eine Nachbarin hatte die Geräusche ebenfalls gehört und mehrere Personen im Garten des gegenüberliegenden Hauses gesehen. Da die die Schussbahn ebenfalls auf das Nachbargrundstück hinwies, wurde dieses durch die Polizei aufgesucht.
Ein 21-jähriger Borkener (nicht am Tatort wohnhaft) räumte sofort ein, im Garten geschossen zu haben. Er habe auf Bäume und Vogelhäuschen gezielt, so der 21-Jährige. Die Beamten stellten zwei PTB-Waffen samt Munition sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.
Die Tat ereignete sich im Wohngebiet zwischen der Weseler Straße, der Weseler Landstraße und der B 70.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal