Bocholt (ots) – Eine Strafanzeige hat sich am Samstag ein Autofahrer in Bocholt eingehandelt. Polizeibeamte hatten den 29-Jährigen kontrollieren wollen, als er gegen 17.20 Uhr die Straße „Am Friedhof“ befuhr. Als die Beamten ihn nach seinen Papieren fragten, versuchte er wegzulaufen. Die Polizisten holten den Bocholter allerdings schnell ein. Sie sahen sich gezwungen, ihn zu fixieren – der 29-Jährige hatte Widerstand geleistet. Dabei erlitt ein Polizist leichte Verletzungen, blieb aber dienstfähig. Beim Überprüfen des Mannes erklärte dieser, dass gegen ihn ein Fahrverbot vorliege. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige und untersagten die Weiterfahrt. Eine gesonderte Strafanzeige richtet sich gegen den Halter des Wagens.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal