Bocholt (ots) – Am Montag betrat ein noch unbekannter Mann gegen 17.00 Uhr die Kapelle des Klarissenklosters an der Karlstraße. Er warf einen mit ca. 15 cm langen Nägeln gefüllten Jutebeutel gegen eine Marienstatue und verließ schreiend und die Tür laut zu knallend die Kapelle. Ein Sachschaden entstand nicht.
Mehrere Nonnen hatten sich zur Tatzeit im angrenzenden Gebetsraum aufgehalten und die Tat der Polizei gemeldet, die ein Strafverfahren einleitete.
Die Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Dieser wird wie folgt beschrieben: Ca. 20 – 30 Jahre alt, kräftige Statur, braunblonde kurzgeschorene Haare, bekleidet mit dunkler Jeanshose und hellem Hemd.
Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal