Bocholt (ots) –

Leider Erfolg hatten dreiste Betrüger am Dienstag in Bocholt mit der Masche des „Falschen Polizisten – die Täter brachten eine Seniorin um Geld. In den Abendstunden hatten sich die Unbekannten telefonisch gemeldet und ein bedrohliches Szenario erzeugt: In der Nachbarschaft der Frau sei eingebrochen worden. Um ihr Konto zu schützen, sollte sie ihre Bankkarte samt PIN der Polizei übergeben. Es gelang den Tätern, die Geschädigte mit geschickter Gesprächsführung und emotionaler Manipulation dazu zu bringen, den Anweisungen zu folgen. Kurz darauf kam es zu mehreren Abhebungen von ihrem Konto.

Die Polizei erneuert in diesem Zusammenhang ihre Warnung vor dieser Betrugsmasche. Wer einen derartigen Anruf erhält, sollte das Gespräch sofort beenden und von sich aus Kontakt zu einer polizeilichen Dienststelle aufnehmen. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.polizei-beratung.de.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal