Bocholt (ots) – Am Samstag wurde der Polizei gegen 14.15 Uhr ein randalierender Mann gemeldet, der auf der Bocholter Straße an der Beifahrerseite aus einem Pkw ausgestiegen war. Polizeibeamte trafen den erheblich alkoholisierten 43-jährigen Mann aus Goch, sowie den Pkw an, in dem eine Bekannte des 43-Jährigen saß.
Nachdem der Mann eindrücklich belehrt wurde, bei der Weiterfahrt im Pkw zu bleiben, nicht auszusteigen und nicht auf die Fahrbahn zu laufen, setzte er sich wieder in den Pkw. Seine Bekannte wollte ihn nach Hause fahren – bis zu diesem Zeitpunkt war es nicht zu einer konkreten Gefährdung des Straßenverkehrs oder anderen Straftaten gekommen.

Kurz darauf, mittlerweile auf der Münsterstraße in Höhe des Schwanenteiches, warf der Mann Gegenstände aus dem Fenster der Beifahrertür. Er stieg wieder aus dem Pkw aus und torkelte schreiend und wild gestikulierend über die Fahrbahn, wo mehrere Verkehrsteilnehmer abbremsen mussten. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871) 2990 zu melden.

Die Polizeibeamten nahmen den Mann in Gewahrsam, wobei dieser sich erfolglos gegen die Maßnahme wehrte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration exakt bestimmen zu können.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal