Bocholt (ots) – Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von circa 4.500 Euro – so lautet die Bilanz eines Auffahrunfalls, an dem am Montag in Bocholt drei Fahrzeuge beteiligt waren. Das Geschehen spielte sich gegen 15.25 Uhr vor einer Ampel auf der Westfalenstraße (L 602) ab. Ein 18-Jähriger war dort in Richtung Hamminkeln unterwegs. Da sich vor der Ampel an der Zufahrt zur B67 ein Stau gebildet hatte, hielt er seinen Wagen an. Als sich das Fahrzeug vor ihm in Bewegung setzte, fuhr auch der Rheder an und stieß dabei gegen das Auto einer 58-jährigen Dorstenerin. Die Wucht des Aufpralls ließ ihren Wagen auf den vorausfahrenden, den eine 35-jährige Bocholterin gesteuert hatte. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal