Bocholt (ots) – Richtig reagiert hat ein Bocholter, als Betrüger ihn am Dienstag angerufen haben: Er fiel nicht herein auf das Versprechen vom großen Gewinn. Eine unbekannte Frau hatte sich gemeldet und behauptet, der 79-Jährige habe 39.000 Euro gewonnen. Das Geld solle in bar ausgezahlt werden. Doch für den Transport falle eine Gebühr in Höhe von 950 Euro an – eine Summe, die der Bocholter durch eine Amazon-Gutscheinkarte begleichen sollte. Der Geschädigte beendete daraufhin das Gespräch.

Das beschriebene Geschehen stellt leider keinen Einzelfall dar. Immer wieder versuchen es Betrüger mit der Masche des Gewinn-Versprechens. Wie die Täter vorgehen, welche Szenarien sie erfinden und wie Betroffene sich schützen kann, vermittelt die Internetseite https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal