Ahaus (ots) – Sie habe nicht gewusst, dass ihr E-Roller eine Versicherung benötige, gab eine 38-Jährige an. Polizeibeamte hatten die Ahauserin am Donnerstagnachmittag auf dem Adenauerring in Ahaus kontrolliert. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet. Unter bestimmten Voraussetzungen benötigen auch Elektrokleinstfahrzeuge Haftpflichtversicherungen. Wie schnell es zu einem möglicherweise folgenschweren und unter Umständen teuren Geschehen kommen kann, hat ein Zusammenstoß zwischen einem E-Rollerfahrer und einem Kind in Ahaus am Montag gezeigt.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Dietmar Brüning
Telefon: +49 (0) 2861-900 2202
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal