Witten (ots) – Am gestrigen Donnerstag, 3. Juni, kam es in Witten zu zwei Verkehrsunfällen mit Personenschaden.

In Bommern ist ein Fußgänger (84) leicht verletzt worden. Der Mann überquerte gegen 10 Uhr die Elberfelder Straße auf Höhe eines Seniorenheimes. Auf einer Querungshilfe für Fußgänger blieb er mittig stehen.

Zeitgleich befuhr ein Radfahrer die Elberfelder Straße stadteinwärts in Richtung der Querungshilfe. Als der Fußgänger die Überquerung der Straße fortsetzte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer.

Der Radfahrer wurde leicht verletzt und verzichtete auf eine ärztliche Behandlung. Der 84-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

In Annen ist ein Radfahrer (17) schwer verletzt worden. Der junge Wittener befuhr gegen 22.30 Uhr die Holzkampstraße in Fahrtrichtung Preinsholz.

Aufgrund des Gefälles drosselte er seine Geschwindigkeit und bremste stark ab. Dabei fiel er über das Vorderrad, stürzte zu Boden und verletzte sich schwer.

Ein Rettungswagen brachte den 17-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Thomas Zymelka
Telefon: 0234 909-1026
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal