Witten (ots) – Bei zwei Alleinunfällen in Witten am Freitagnachmittag, 13. August, und am frühen Samstagabend, 14. August, sind zwei Männer verletzt worden. Sie waren je auf einem Feldweg gestürzt.

Bei einem Alleinunfall in Witten-Stockum am Freitagnachmittag, 13. August, ist ein Pedelec-Fahrer (74 Jahre, aus Witten) verletzt worden. Er war auf einem Feldweg gestürzt.

Am Freitagnachmittag gegen 15.45 Uhr fuhr ein Pedelec-Fahrer (74 Jahre, aus Witten) auf einem Feldweg nahe der Dorneystraße in Richtung Stockum. Nach bisherigem Kenntnisstand rutschten die Reifen des Rades in einer Kurve weg, wodurch der Mann stürzte. Ein Rettungswagenteam brachte den Senior zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Bei einem weiteren Radunfall in einem Waldstück in Witten-Vormholz am Samstagabend, 14. August, ist ein 54-jähriger Wittener ebenfalls schwer verletzt worden. Der Mann war nach bisherigem Kenntnisstand gegen 17.30 Uhr auf einem Waldweg in der Nähe der Vormholzer Straße unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache stürzte. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Das Verkehrskommissariat klärt nun in beiden Fällen den genauen Unfallhergang.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Tanja Pfeffer
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal