Bochum (ots) –

Bei einem Verkehrsunfall am späten Dienstagnachmittag (22. Februar) ist ein 50-jähriger Bahnfahrer aus Bochum leicht verletzt worden.

Gegen 16.55 Uhr fuhr ein 53-jähriger Mann aus Münster mit seinem Pkw auf der Universitätsstraße in Richtung Bochum-Langendreer. Nach bisherigem Kenntnisstand beabsichtigte der Autofahrer, im Kreuzungsbereich nach links auf den Nordhausenring in Richtung Witten abzubiegen.

Dort kam es zur Kollision mit einer U-Bahn der Linie U35, die zeitgleich auf der Universitätsstraße in Richtung Hustadt unterwegs war. Obwohl der U-Bahnfahrer (50, aus Bochum) stark abbremste, konnte er einen Zusammenstoß beider Fahrzeuge nicht verhindern.

Dabei wurde der Bahnfahrer leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der entstandene Sachschaden wurde auf 6.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Universitätsstraße in Richtung Langendreer gesperrt werden.

Das Verkehrskommissariat klärt nun den genauen Unfallhergang.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marina Sablic
Telefon: 0234 909-1026
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal