Bochum (ots) –

Wie bereits berichtet, kam es am 10. April zu einer Auseinandersetzung im Rahmen einer Techno Veranstaltung am RuhrCongress Bochum, in deren Verlauf ein 41-jähriger Mann aus Bochum zu Tode gekommen ist (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/5193305).

Bei der angeordneten Obduktion des Leichnams wurde festgestellt, dass Gewalteinwirkungen ursächlich für den Tod des Mannes waren.

Der zunächst vorläufig in Gewahrsam genommene Security Mitarbeiter (42) wurde am Montag (11. April) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum beim Amtsgericht Bochum vorgeführt. Es wurde Untersuchungshaft wegen Körperverletzung mit Todesfolge angeordnet.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Gianna Isabella Kruck
Telefon: 0234 909-1022
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal