Bochum / Herne / Witten (ots) – Genau 110 Tage verbleiben noch bis zum Bewerbungsschluss bei der Polizei NRW – sowohl für Interessierte mit studierfähigem als auch mit mittlerem Bildungsabschluss.

Unter dem Motto „Level dich hoch“ gibt es nun insbesondere für Realschülerinnen und -schüler eine neue Möglichkeit: erst Fach-Abitur, dann Duales Studium – dies könnte die Berufsentscheidung für viele Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss werden.

Der Countdown läuft: Nur noch bis zum 8. Oktober 2021 besteht die Möglichkeit, sich für das Auswahlverfahren anzumelden. Wer hier erfolgreich ist, kann den neuen, zweijährigen Bildungsgang „Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Polizeivollzugsdienst“ an einem Berufskolleg besuchen.

Das Ziel: der studierfähige Schulabschluss, der die Übernahme in das anschließende Bachelor-Studium garantiert – vorbehaltlich der weiterhin charakterlichen und gesundheitlichen Eignung. Das dreijährige Studium wird von Beginn an bezahlt.

Der Bildungsgang „FOS Polizei“ wird an elf Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen angeboten, 300 Schülerinnen und Schüler werden am 1. August 2022 als Pilotjahrgang beginnen.

Auch innerhalb des Bereichs des Polizeipräsidiums Bochum wird demnächst unterrichtet werden: Am Klaus-Steilmann-Berufskolleg in Wattenscheid gibt es 30 Plätze.

Das Team der Personalwerbung für Bochum, Herne und Witten ist während der Bürozeiten unter der zentralen Rufnummer 0234 / 909 – 8000 oder per E-Mail unter personalwerbung.bochum@polizei.nrw.de erreichbar.

Nicole Schüttauf und Thomas Kaster: „Wir freuen uns auf die jungen Schülerinnen und Schüler, beantworten Fragen und helfen beim Bewerbungsverfahren gerne weiter“.

Das Bewerbungsportal und weitere Informationen sind unter diesem Link zu finden: https://fos.polizeibewerbung.nrw.de.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
und
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal