Bochum (ots) –

Am gestrigen Heiligabend um 12.40 Uhr befuhr ein 58-jähriger Kradfahrer aus Gelsenkirchen die Gewerbestraße in Fahrtrichtung Blücherstraße. Hierbei überholte der Kradfahrer einen vor sich fahrenden Pkw und erblickte während des Überholvorganges einen Pkw, der sich von einem Grundstück in den Einmündungsbereich der Gewerbestraße hineintastete. Der Kradfahrer kam bei seinem eingeleiteten Bremsvorgang zu Fall, rutschte über die Fahrbahn und blieb am linken Vorderrad des Pkw auf der Fahrbahn liegen. Das Krad rutschte noch weitere 24 m über die Fahrbahn und prallte in einen Anhänger. Der Gelsenkirchener zog sich bei dem Sturz schwerwiegende Verletzungen zu. Nach Eintreffen eines RTW wurde der Kradfahrer nach erfolgter Erstversorgung an der Unfallstelle in ein nahe gelegenes Bochumer Krankenhaus transportiert, wo er stationär verblieb. Der Gesamtsachschaden wird auf 5000 EUR beziffert. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Gewerbestraße gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet Die weiteren Ermittlungen werden durch das zuständige Verkehrskommissariat geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Leitstelle
Thomas Wagner
Telefon: 0234 909-3099
E-Mail: leitstelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal