Bochum (ots) – Die Polizei Bochum sucht nach einem Raubdelikt in Bochum-Dahlhausen am Samstag, 27. März, Zeugen.

Nach bisherigem Kenntnisstand sprachen vier unbekannte Jugendliche einen 16-jährigen Bochumer gegen 21 Uhr an der Bushaltestelle Fraunhoferstraße an. Sie forderten ihn auf, ihnen zum nahegelegenen Parkplatz eines Supermarktes an der Hasenwinkeler Straße zu folgen.

Dort verlangten die vier Jugendlichen Bargeld und das Handy des 16-Jährigen. Als er dies verweigerte, sollen sie auf ihn eingeschlagen haben. Mit ihrer Beute, einem Handy und einer geringen Summe Bargeld, flüchteten die Unbekannten in Richtung Ruhrstraße.

Die Tatverdächtigen sollen alle zwischen 16 und 17 Jahren alt sein. Einer der Unbekannten ist etwa 1,80 Meter groß, nach Zeugenaussagen vermutlich „Südländer“, hat kurze schwarze Haare und war mit einer dunklen Jacke der Marke „Wellensteyn“ bekleidet. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Ein zweiter Unbekannter wird als „Russe“ beschrieben, ist ebenfalls etwa 1,80 Meter groß, hat lange Haare und war mit einer braunen Jacke und einem schwarzen Basecap bekleidet. Zu den beiden weiteren Tatverdächtigen liegt keine nähere Beschreibung vor.

Das Wattenscheider Kriminalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer etwas gesehen hat, meldet sich bitte unter der Rufnummer 0234 909-8405 (außerhalb der Geschäftszeiten unter der Durchwahl -4441).

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Tanja Pfeffer
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal