Bochum (ots) – Ein 20-jähriger Bochumer ist am 18 Juni, gegen 23.30 Uhr, in Bochum beraubt worden.

Nach bisherigem Stand war der junge Mann auf einem Fußweg zwischen dem Bahnhof Ehrenfeld an der Bessemer Straße in Richtung Kohlenstraße unterwegs.

Hier wurde er von drei unbekannten Tatverdächtigen angehalten.

Zwei der Männer hielten den Bochumer fest und der der dritte Täter durchsuchte dann dessen Rucksack.
Das Trio entwendeten die Geldbörse und die Jacke des 20-Jährigen, schubsten ihn zu Boden und flüchteten in Richtung S-Bahnhof.

Der erste Täter wurde zwischen 25 und 30 Jahre und circa 180 cm groß beschrieben. Er hatte braune, schulterlange und lockige Haare. Er trug eine kurze blaue Hose und ein „Barcelona“-Fußballtrikot. Er sprach gebrochenes Deutsch.

Die beiden anderen Kriminellen wurden ebenfalls zwischen 25 und 30 Jahre alt beschrieben. Beide waren circa 190 cm groß mit kräftigen Staturen. Sie hatten schwarze Haare. Einer trug eine Jeansjacke und eine Jeanshose. Der andere hatte auffällig buschige Augenbrauen.

Das Kriminalkommissariat 31 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 909-8105 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marco Bischoff
Telefon: 0234 909-1022
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal