Bochum (ots) –

Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag, 17. Januar, in Bochum-Grumme sind zwei Personen verletzt worden. Ein beteiligter Autofahrer ist weitergefahren, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 13.14 Uhr befuhr eine 66-jährige Bochumerin mit ihrem Auto die linke Fahrspur des Stadionrings in Richtung Innenstadt. Nach bisherigem Kenntnisstand war ein unbekannter Autofahrer zeitgleich auf der rechten Fahrspur in dieselbe Richtung unterwegs, als er kurz nach der Autobahnabfahrt der A40 unvermittelt beschleunigte und die Fahrspur wechselte. Die 66-Jährige musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Eine hinter ihr fahrende 24-jährige Bochumerin fuhr auf das Auto der 66-Jährigen auf. In weiterer Folge konnte auch ein 53-jähriger Kamener einen Zusammenstoß nicht vermeiden und fuhr auf das Auto der 24-Jährigen auf.

Der Mann, der die Spur gewechselt hatte, fuhr weiter, ohne sich um die Unfallaufnahme zu kümmern. Nach bisherigem Stand fuhr er ein dunkles Fahrzeug mit Dortmunder Kennzeichen.

Sowohl die 66-Jährige als auch die 24-Jährige wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurden. Der 53-Jährige blieb unverletzt.
Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234 909-5206 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Tanja Pfeffer
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal