Bochum, Herne, Witten (ots) – Wir wollen Sie und Ihre Familie vor schweren Unfällen schützen! Deswegen messen wir regelmäßig an unterschiedlichen Orten die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer – so zum Beispiel auch am Donnerstagabend, 5. August, in Herne. Über 60 Stundenkilometer zu viel zeigte das Lasergerät bei einem 18-jährigen Bochumer an der Dorstener Straße in Herne an.

Er war mit über 110 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs. Solch überhöhte Geschwindigkeiten können lebensgefährlich sein. Zu schnelles Fahren zählt weiterhin zu den Hauptunfallursachen.

Deswegen finden auch in der kommenden Woche Radarkontrollen in Bochum, Herne und Witten statt.

Zu Ihrer Sicherheit planen wir von 9. bis 15. August 2021 nachfolgende Geschwindigkeitskontrollen:

Bochum: Innenstadt (Mo.), Werne (Di.), Querenburg (Mi.), Linden (Do.), Eppendorf (Fr.), Langendreer (Sa.)

Herne: Wanne (Mo.), Crange (Di.), Herne-Mitte (Mi.), Holsterhausen (Do.), Horsthausen (Fr.)

Witten: Herbede (Mo.), Annen (Di.), Rüdinghausen (Mi.), Herbede (Do.), Bommern (Fr.), Herbede (Sa.)

Darüber hinaus müssen Sie in den gesamten Stadtgebieten mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Tanja Pfeffer
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal