Bonn (ots) –

In den Nachtstunden zum 13.10.2021, gegen 03:30 Uhr, meldeten
Zeugen einen lauten Knall und Rauchentwicklung aus dem Bereich des Vorraums
einer Bank auf der Töpferstraße in Wachtberg-Adendorf. Die alarmierten
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei stellten vor Ort fest, dass
augenscheinlich ein Geldautomat von Unbekannten attackiert worden war.

In die eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen war auch ein Polizeihubschrauber mit eingebunden.

(siehe auch Pressemeldung vom 13.10.2021 / 07:42 Uhr)

Aus den weitergehenden Ermittlungen des zuständigen KK 21 ergaben sich aktuell weitere Hinweise:

Nach dem derzeitigen Sachstand waren am Tatort fünf bis sechs Täter aktiv, die möglicherweise auch einen zweiten Wagen zur Flucht nutzten.
Am 14.10.2021 wurde das beobachtete, mutmaßliche Fluchtfahrzeug in Rheinland-Pfalz aufgefunden und sichergestellt. Es handelt sich um einen

schwarzen Mercedes GT / AMG mit französischer Zulassung.

Das hochmotorisierte Fahrzeug, das auf einem Wirtschaftsweg

in der Nähe von Westum/Löhndorf (Kreis Ahrweiler / Sinzig)

aufgefunden wurde, wies neben einem beschädigten Reifen auch deutlich erkennbare Schäden im Karosseriebereich auf.

Des Weiteren wird zurzeit geprüft, ob ein Zusammenhang mit dem Aufbruch einer Garage am Sportplatz in Bell / Rheinland Pfalz besteht. Hier wurde nach den aktuellen Ermittlungen möglicherweise eines der späteren Fluchtfahrzeuge vorübergehend untergestellt.

Vor dem Hintergrund der neueren Erkenntnisse und vor allem mit Blick auf die an dem mutmaßlichen Fluchtfahrzeug festgestellten Beschädigungen fragen die Fahnder:

Wer hat in Zusammenhang mit der geschilderten Tat und/oder dem aufgefundenen, beschädigten Sportwagen Beobachtungen gemacht, die mit der Tatausführung in Zusammenhang stehen könnten?

Wer hat Beobachtungen zu einem möglichen weiteren Fahrzeug gemacht ?

Wer hat im Bereich des Sportplatzes in Bell / Rheinland Pfalz Beobachtungen mit einem möglichen Bezug zu dem dargestellten Sachverhalt gemacht?

Hinweise nimmt die Kriminalwache der Bonner Polizei unter der Rufnummer 0228-150 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 – 1510-20

https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal