Bielefeld (ots) – Am 22.05.2021, gegen 12.50 Uhr, befuhr eine 63 jährige
Bielefelderin mit einem PKW die Engersche Straße stadtauswärts. In Höhe der Straße Am Pfarracker, unmittelbar vor dem dortigen Kreisverkehr, überquerte zeitgleich ein 11 jähriger Junge aus Bielefeld die Engersche Straße mit seinem Fahrrad in Richtung Sieboldstraße. Dazu benutzte er den Zebrastreifen. In der Folge wurde der Radfahrer durch den PKW aufgeladen und in Richtung Kreisverkehr geschleudert. Nach Angaben von Zeugen trug der junge Radfahrer zur Unfallzeit einen Helm. Noch an der Unfallstelle erfolgte eine notärztliche Versorgung des Jungen und im
Anschluss, im Beisein der Mutter, der Transport in eine Bielefelder Klinik. Nach ersten Ermittlungen wurde der Junge nicht lebensgefährlich verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Engersche Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts gesperrt werden. Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von etwa 1500 Euro.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal