Bielefeld (ots) – HC/ Bielefeld- Paderborn –

Ein Paderborner beleidigte am Donnerstag, 18.03.2021, in der Westernstraße in Paderborn drei Männer rassistisch und zeigte den Hitlergruß. Die eingesetzten Polizeibeamten fassten den Tatverdächtigen und nahmen ihn in Gewahrsam. Der Staatsschutz der Polizei Bielefeld übernahm die weiteren Ermittlungen.

Der 53-jährige Mann aus Paderborn beleidigte gegen 14:00 Uhr drei Sicherheitsmitarbeiter eines Bekleidungsgeschäftes in der Paderborner Fußgängerzone. Der Paderborner sprach ohne ersichtlichen Grund die Männer, einen 27-jährigen und 22-jährigen Paderborner mit syrischer Staatsangehörigkeit und einen 21-jährigen Bürener, in der Westernstraße an und beleidigte sie rassistisch. Zweimal hob der Täter dabei den Arm zum „Hitlergruß“ in Richtung der Sicherheitskräfte.

Auch im Beisein der Polizeibeamten wiederholt der 53-Jährige seine beleidigenden Äußerungen. Die Polizisten nahmen ihn in Gewahrsam.

Der Staatsschutz der Polizei Bielefeld hat die weiteren Ermittlungen zu dem Strafverfahren wegen Beleidigung, Volksverhetzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen übernommen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal