Bielefeld (ots) – HC/ Bielefeld-Gellershagen-

Am Freitagabend, 29.01.2021, raubten vier Täter an der Unterführung der Voltmannstraße, nahe der Universitätsstraße, zwei Bielefelder aus. Die Polizei sucht Zeugen.

Zwei 17-jährige Bielefelder hielten sich gegen 20:55 Uhr in der Unterführung der Voltmannstraße zusammen mit zwei Bielefelderinnen auf. Vier schwarzgekleidete Männer näherten sich der Unterführung. Die Bielefelderinnen liefen in Richtung Voltmannstraße davon, bevor das Quartett die Gruppe erreichte. Einer der Männer verlangte von den verbliebenen Bielefeldern, die Taschen zu leeren unter Androhung von Schläge. Einer der Bielefelder übergab sein Portemonnaie, aus dem der Räuber das Bargeld entnahm und es dann auf den Boden warf. Einer der Täter nahm aus dem Stoffbeutel des anderen Opfers eine Bluetooth Box und der Bielefelder übergab sein Bargeld. Die Täter nahmen ihm auch seine Gesichtsstoffmaske ab und flüchteten anschließend in Richtung Universitätsstraße.

Die Opfer sprachen gegenüber den Polizisten bei den Räubern von schwarz gekleideten Südländern von einer Körpergröße von ungefähr 180 cm bis 185 cm. Zwei Räuber trugen einen Schlauchschal als Mundschutz mit einer Wollmütze. Die anderen zwei trugen eine Gesichtsmaske. Bei einem Täter erkannten die Opfer einen Oberlippenbart.

Zeugen werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal