Bielefeld (ots) – MK / Bielefeld / Mitte – Bei einer Fahrzeugkontrolle hat ein Bielefelder am Dienstag, 27.04.2021, einen gefälschten ausländischen Führerschein vorgezeigt.

Auf der August-Bebel-Straße hielten Streifenbeamte gegen 08:00 Uhr den Fahrer eines 3er BMW an. Bei der folgenden Überprüfung händigte der 48-Jährige einen ausländischen Führerschein aus. An diesem Dokument erkannten die Polizisten Fälschungsmerkmale und zogen einen Mitarbeiter des Straßenverkehrsamtes Bielefeld zu ihren Ermittlungen hinzu. Der Experte konnte den Verdacht der Beamten bestätigen. Der Bielefelder hatte vor 10 Jahren versucht, einen anderen ausländischen Führerschein beim Straßenverkehrsamt umschreiben zu lassen. Er wurde wegen Urkundenfälschung angezeigt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal