Bielefeld (ots) –

HC/ Bielefeld- Mitte-
Ein Einbrecher stieg in den frühen Morgenstunden des Donnerstag, 25.11.2021, auf ein Vordach. Die Sicherung sowie ein Zeuge schlugen ihn in die Flucht.

Einem Zeitungsausträger fiel gegen 02:30 Uhr an einem Gebäude an der Otto-Brenner-Straße, nahe der Kranichstraße, eine verdächtige Person auf. Er sah den Verdächtigen an einem Vordach langhangeln. Der Zeuge meldete seine Beobachtungen der Polizei und gab die folgende Beschreibung durch:

Der Tatverdächtige war vermummt, circa 170 cm bis 175 cm groß, schwarz gekleidet mit schwarzer Kappe/ Mütze mit Reflektoren/ Neonstreifen. Er trug einen schwarzen Rucksack.

Bei Erkennen des Zeugen flüchtete der gescheiterte Einbrecher in Richtung Taubenstraße. Die Suche nach einem Tatort verlief zunächst negativ.

Mitarbeiter einer Arztpraxis in der ersten Etage entdeckten Donnerstagmorgen gegen 08:00 Uhr den Tatort und stellten zahlreiche Beschädigungen an einem Fenster fest. Das Fenster hielt dem Einbruchversuch stand.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 16 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal