Bielefeld (ots) – SI / Bielefeld / Mitte – Ein Bielefelder meldete sich am Dienstag, 01.06.2021, gegen 01:43 Uhr über den Notruf bei der Polizei, nachdem ihn ein Mann am Kesselbrink ausgeraubt und einen seiner Freunde verletzt hatte.

Vor Ort trafen die Beamten auf den 27-jährigen Anrufer und zwei seiner Freunde, einen 19- und einen 26-jährigen Bielefelder. Sie erzählten, dass sie Musik gehört hätten. Der 26-jährige tanzte nach der Musik, bis ein ihnen bekanntes Trio auftauchte.

Ein 30-jähriger Bielefelder aus der Gruppe ging unvermittelt auf den 26-Jährigen zu und rempelte ihn an. Nach einem kurzen Wortwechsel holte er eine leere Bierflasche aus seiner Gesäßtasche und schlug sie dem Bielefelder gegen den Kopf.

In Anschluss daran nahm er die mobile Lautsprecherbox an sich und übergab sie an seinen Begleiter, einen 19-jährigen Bielefelder. Der 27-Jährige forderte die Box zurück, woraufhin der 30-Jährige die Bierflasche zerschlug und dem Bielefelder drohend entgegen hielt. Danach entfernte sich das Trio.

Die Polizeibeamten fanden die beiden Tatverdächtigen im Umfeld des Kesselbrinks. Diese bestritten die Tat und gaben an, dass die Soundbox einem Bekannten von ihnen gehören würde.

Die Beamten erstatteten Anzeige gegen den 30-jährigen Bielefelder wegen gefährlicher Körperverletzung und räuberischer Erpressung.

Rettungskräfte versorgten den 26-Jährigen, der eine Kopfwunde davongetragen hatte.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal