Bielefeld (ots) –

SR/ Bielefeld Mitte – Am Samstag, 23.10.2021, fanden in der Bielefelder Innenstadt mehrere Veranstaltungen und Versammlungen mit zeitlichen, örtlichen und inhaltlichen Überschneidungen statt.

Die Polizei Bielefeld war wegen eines angemeldeten Aufzuges der „Antinationale Linke Bielefeld“ zum Thema „Ob mit Laschet oder Wüst – VersG ohne uns!“ und einer weiteren angemeldeten Versammlung von „Extinction Rebellion“ zum Thema „Klimakrise – jetzt handeln!“ im Zusammenhang mit dem Landesparteitag der NRW-CDU in der Stadthalle mit verstärkten Kräften im Einsatz.

Die Versammlungen verliefen friedlich und störungsfrei und hatten keine Auswirkungen auf den Landesparteitag der NRW-CDU in der Stadthalle.

Während des Aufzuges der „Antinationale Linke Bielefeld“ durch die Bielefelder Innenstadt kam es zu kurzfristigen Verkehrssperrungen. Schwerpunkte waren der Kreuzungsbereich Jöllenbecker Straße/ Mindener Straße/ Am Güterbahnhof und der Willy-Brandt-Platz. Die Sperrungen wurden jeweils nur wenige Minuten aufrechterhalten, bis die Teilnehmer die Bereiche passiert hatten. Es gab keine besonderen Verkehrsbehinderungen.

Das Fußballspiel zwischen Arminia Bielefeld und Borussia Dortmund wird mit bewährtem Einsatzkonzept bewältigt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal