Aurich/Wittmund (ots) – Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Ladendiebstahl

Im Fischteichweg betrat ein 16-jähriger Auricher am Montag, gegen 14:00 Uhr, ein Lebensmittelgeschäft. Dort steckte er ein Brötchen in seinen Rucksack, bezahlte an der Kasse jedoch nur einen anderen Gegenstand. Nach dem Passieren der Kasse wurde der Jugendliche durch einen Kaufhausdetektiv angesprochen. Es erfolgte anschließend ein Gespräch mit seinen Erziehungsberechtigten. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Aurich – Werkzeug entwendet

Aus einer Halle in der Liebigstraße wurde in der Zeit von Mittwoch, 07:00 Uhr, bis Montag, 07:00 Uhr, ein Elektrowerkzeug gestohlen. Es entstand ein Schaden in mittlerer, dreistelliger Höhe. Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215.

Verkehrsgeschehen

Aurich – Unfall im Kreuzungsbereich

Auf der Kreuzung Oldersumer Straße / Burgstraße kam es Montag, gegen 15:00 Uhr, zu einem Zusammenstoß von zwei Autos. Eine 19-jährige Auricherin fuhr mit ihrem Chevrolet auf der Oldersumer Straße und wollte nach links auf die Julianenburger Straße abbiegen. Aus der Burgstraße kam zu diesem Zeitpunkt ein 52-Jähriger, der mit seinem Skoda geradeaus auf die Oldersumer Straße fahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos im Kreuzungsbereich. Durch den Unfall kam es zu Beeinträchtigungen des Verkehrsflusses. Der 52-jährige Mann aus Ihlow wurde durch den Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Aurich – Unfall mit verletztem Fahrradfahrer

Auf der Esenser Straße kam es am Dienstag, 11:35 Uhr, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einem Fahrradfahrer. Eine 50-jährige Frau aus Bremen befuhr mit einem Transporter die Esenser Straße und bog nach rechts auf die Straße Sandhorster Loog ab. Hierbei übersah die Frau einen 79-jährigen Auricher, der mit seinem Pedelec den Radweg der Esenser Straße in gleicher Richtung befuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte der Auricher und wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zudem entstand ein Sachschaden in niedriger, vierstelliger Höhe.

Aurich – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Eine 22-jährige Auricherin parkte ihren Opel am Dienstag, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr, auf einem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts in der Straße Dreekamp. Der Opel wurde in dieser Zeit durch einen Unbekannten vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Der Schaden beläuft sich auf eine niedrige, vierstellige Summe. Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215.

Sonstiges

Landkreis Aurich – Bushaltestellen mit Farbkugeln beschmiert

Durch Unbekannte wurden mehrere, transparente Bushaltestellen in den letzten zwei Monaten mit Farbkugeln beschmiert. Betroffen sind Bushaltestellen in Ihlow, Südbrookmerland und der Krummhörn. Hinweise nimmt die Polizei Ihlow entgegen unter Telefon 04929 917850.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norden – Mountainbike gestohlen

Auf dem Marktplatz wurde das abgeschlossene, blaue Mountainbike eines 59-jährigen Mannes aus Norden gestohlen. Der Diebstahl ereignete sich am Samstag, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Der Schaden beläuft sich auf eine dreistellige Summe. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Norderney – Einbruch in ein Hotel

Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Hotel in der Straße Am Golfplatz. Hierfür wurden diverse Türen aufgehebelt und auch Räume durchsucht. Die Tat ereignete sich zwischen Donnerstag, 09:00 Uhr, und Montag, 13:00 Uhr. Durch das rabiate Vorgehen ist ein Schaden in mittlerer, vierstelliger Höhe entstanden. Hinweise nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

Norderney – Sachbeschädigung durch Graffiti

Auf Norderney wurde eine Lagerhalle in der Straße An der Mühle beschädigt. Unbekannte sprühten mit Farbe einen Schriftzug auf die Außenwand. Die Sachbeschädigung passierte in der Zeit von Samstag, 10:00 Uhr, bis Montag, 10:00 Uhr. Es entstand ein Schaden in mittlerer, dreistelliger Höhe. Hinweise nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

Norden – Werkzeug entwendet

Unbekannte brachen in der Zeit von Montag, 16:10 Uhr, bis Dienstag, 07:00 Uhr, in eine Halle in der Gewerbestraße ein. Hierfür wurde eine Tür aufgebrochen. Anschließend wurde Werkzeug aus einem Transporter entwendet. Es entstand Schaden in Höhe einer vierstelligen Summe. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter 04931 9210.

Verkehrsgeschehen

Norden – Nach Unfall geflüchtet

Am Montag, in der Zeit von 08.10 Uhr bis 15.55 Uhr, wurde in der Molkereilohne, Höhe Hausnummer 1, ein blauer Renault Twingo durch ein anderes Fahrzeug, vermutlich beim Wenden, beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am Renault entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat Norden unter Tel.: 04931/9210 in Verbindung zu setzen.

Sonstiges

Lütetsburg – Lkw gerät in Brand

Während der Fahrt geriet ein Lkw am Montag, 14:00 Uhr, in Brand. Ein 33-jähriger Südbrookmerländer fuhr mit dem Lkw auf der Umgehungsstraße in Richtung Hage, als er plötzlich Feuer wahrnahm. Der Fahrer konnte den Lkw noch an den Straßenrand fahren und verließ dann das Führerhaus. Durch die hinzugezogene Feuerwehr wurde das Feuer abgelöscht. Die Straße wurde für eine Dauer von 5 Stunden gesperrt, da Teile der Ladung erneut in Brand gerieten und sich somit die Löscharbeiten hinzogen. Der Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt und durch den hinzugezogenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Lkw entstand ein Schaden im hohen, fünfstelligen Bereich.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund – Ruhestörung und Ingewahrsamnahme

Ein 56-jähriger Wittmunder spielte am Montag, gegen 23:00 Uhr, in seiner Wohnung in der Straße Alter Postweg laute Musik ab und störte damit die Nachtruhe. Der Lärmverursacher wurde zur Einhaltung der Ruhe aufgefordert und für den Fall der Zuwiderhandlung wurden bereits Folgemaßnahmen durch die Polizeibeamten angekündigt. Dieser Aufforderung kam der Wittmunder zunächst auch nach. In der Nacht zu Dienstag fiel der Mann jedoch nochmals durch laute Musik und auch durch sein aggressives Verhalten auf. Der 56-Jährige wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamte.

Esens – Fahrradständer beschädigt

Mehrere Fahrradständer einer Schule in der Walpurgisstraße wurden durch Unbekannte beschädigt. Die Fahrradständer aus Metall wurden am Freitag, in der Zeit von 00:00 Uhr bis 07:40 Uhr, derartig verbogen, dass das Abstellen von Fahrrädern nicht mehr möglich war. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe einer vierstelligen Summe. Hinweise nimmt die Polizei Esens entgegen unter Telefon 04971 926500.

Verkehrsgeschehen

Friedeburg – Unfallflucht auf Parkplatz

Der geparkte Mercedes eines 20-jährigen Friedeburgers wurde am Sonntag, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr, auf einem Parkplatz an der Friedeburger Hauptstraße beschädigt. Die Beschädigung wurde vermutlich durch ein anderes ein-/ausparkendes Auto verursacht. Der/die Verursacher/in entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens in niedriger vierstelliger Höhe zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen unter Telefon 04462 9110.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Julian Ritz
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal