Aurich/Wittmund (ots) – Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Südbrookmerland – Aufgebrochene Firmenfahrzeuge
In der Nacht von Freitag, den 30.07.2021, auf Samstag, den 31.07.2021, gelangten bislang unbekannte Personen auf das Firmengelände eines Baustoffhandels in Victorbur. Dort wurden dann mehrere Firmenfahrzeuge gewaltsam geöffnet und das darin enthaltene Werkzeug entwendet. Die Höhe des Sachschadens konnte bisher noch nicht vollumfänglich beziffert werden.
Personen, die Hinweise zu den Tätern oder zur Tatbegehung geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 04941/6060 mit der Polizei in Aurich in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen

Großefehn – Verkehrsunfall durch Auffahren
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag, um 15:09 Uhr, im Einmündungsbereich Auricher Landstraße/ Dreeskenweg. Die 51-jährige Fahrzeugführerin eines VW UP aus der Gemeinde Großefehn beabsichtigte, die Auricher Landstraße in Richtung Dreeskenweg zu verlassen. Dabei musste sie verkehrsbedingt halten. Dies übersah der hinter ihr fahrende, 46-jährige Fahrer eines Kastenwagens aus dem Bereich Aurich. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Der VW UP war nicht mehr fahrbereit und musste durch den hinzugerufenen Abschleppdienst abtransportiert werden.

Südbrookmerland – Auffahrunfall mit einer leicht verletzten Person
Am frühen Freitagabend, gegen 20:15 Uhr, kam es auf der Auricher Straße in Moordorf zu einem Auffahrunfall. Der 19-jährige Fahrer eines Mercedes Benz aus dem Kreis Aurich musste verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte der 43-jährige Fahrer eines VW aus dem Landkreis Leer zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Der 19-jährige Auricher wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Sonstiges

Aurich – Männliche Person im Gewahrsam

Am Freitagnachmittag wurde der Polizei in Aurich mitgeteilt, dass ein alkoholisierter Mann im Bereich des Centers am Fischteichweg Passanten „anpöbeln“ würde. Vor Ort konnte dann ein erheblich alkoholisierter, amtsbekannter 60-jähriger Auricher angetroffen werden. Dieser hatte so tief ins Glas geschaut, dass er mittels eines Rettungswagens ins Krankenhaus verbracht werden musste. Aber auch dort zeigte er sich weiter verbal aggressiv, so dass er schlussendlich im polizeilichen Gewahrsam landete.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Keine presserelevanten Ereignisse

Verkehrsgeschehen

Norden – Unter Rauschmitteleinfluss unterwegs
Am Freitagnachmittag wurde gegen kurz vor 16.00 Uhr in einer Gemeindestraße in Norden ein 35-jähriger E- Scooter – Fahrer kontrolliert.
Bei der Überprüfung hinsichtlich der Fahrtüchtigkeit wurde festgestellt, dass der Mann unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand.
Die Fahrt war damit beendet, eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Keine presserelevanten Ereignisse

Verkehrsgeschehen

Neuschoo – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Freitagabend, gegen 19:15 Uhr, wurde durch eine Streife der Polizei Esens ein ca.70 km/h fahrendes Mofa auf dem Kummerweg in Neuschoo festgestellt. Im Rahmen einer nachfolgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die 18-Jährige Fahrzeugführerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Wittmund – Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagnachmittag gegen 17:00 auf der Jeverstraße (B210) in Wittmund. Ein 21-jähriger Neuenhauser hatte den vorrausfahrenden Porsche eines 51-jährigen Bärenstädters übersehen. Dieser hatte seine Geschwindigkeit, aufgrund langsamer vor ihm fahrender Fahrzeuge, verringern müssen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der 51-jährige leicht verletzt. Außerdem entstand ein Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal