Aurich/Wittmund (ots) –

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Diebstahl aus einem Baumarkt

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Aurich, Arentestraße, zu einem Diebstahl aus dem dortigen Toom Baumarkt. Unbekannte Täter verschafften sich durch einen Zaun Zutritt zum Außenbereich des Baumarktes und entwendeten einen dort gelagerten Aufstellpool. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Aurich unter der Telefonnummer: 04941/6060 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Aurich – alkoholisiert von der Straße abgekommen

Am Samstagmorgen kam ein 29-jähriger Mann auf der Spekendorfer Straße mit seinem Pkw nach rechts von der Straße ab und verletzte sich hierbei leicht. Bei der Verkehrsunfallaufnahme gab der aus Varel stammende Fahrzeugführer an, dass er einem Reh ausgewichen sei. Allerdings wurde von den eingesetzten Polizeibeamten festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrzeugführer einen Wert von über 1,1 Promille. Die Folgen waren eine entnommene Blutprobe, die Sicherstellung des Führerscheins und die Einleitung eines Strafverfahrens.

Wiesmoor – alkoholisiert einen Verkehrsunfall verursacht

Ebenfalls am Samstagmorgen kam ein 25-jähriger Mann auf der Mullberger Straße mit seinem Pkw von der Straße ab und prallte gegen einen Straßenbaum, wobei nicht unerheblicher Sachschaden entstand. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der aus Wiesmoor stammende Fahrzeugführer nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,5 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Aurich – Verkehrsunfall mit leicht verletztem Rollerführer

Am Samstagmittag befuhr ein 81-jähriger Mann aus Saterland mit seinem Roller die Leerer Landstraße in Aurich. An der Einmündung zur Popenser Straße musste er vor der dortigen, Rotlicht zeigenden, Lichtzeichenanlage anhalten. Diese Verkehrssituation bemerkte ein 83-jähriger Mann aus Großefehn, der mit seinem Pkw hinter dem Roller fuhr, zu spät und fuhr auf diesen auf. Der Rollerführer wurde hierbei leicht verletzt und es entstand geringer Sachschaden.

Großefehn – Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Beteiligten

Ebenfalls am Samstagmittag kam es in einem Kreisverkehr, welcher sich in Großefehn in der Fiebinger Straße befindet, zu einem leichten Verkehrsunfall. Eine 50-jähriger Fahrzeugführerin aus Aurich befuhr die Fiebinger Straße und wollte in den dortigen Kreisverkehr einfahren. Hierbei übersah sie einen vorfahrtberechtigten 56-jährigen Motorradführer, der den Kreisverkehr bereits befuhr. Der aus Wiesmoor stammende Motorradführer konnte einen Zusammenstoß zwar durch ein starkes Abbremsen verhindern, stürzte dadurch jedoch und verletzte sich hierbei leicht.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norden – Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zum Samstag wurde in Norden im Feldpfad aus einem unverschlossenen Firmen-Pkw ein Portemonnaie samt Inhalt entwendet. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Zeugen melden sich bitte beim PK Norden unter der Telefonnummer: 04931/9210.

Marienhafe – Pkw beschädigt

In der Zeit von Donnerstag bis Samstagmittag wurde in Marienhafe in der Ladestraße ein Citroen Berlingo auf unbekannte Art und Weise geöffnet und dann durchsucht. Entwendet wurde nichts. Weiter wurden die Außenspiegel und der Fahrtrichtungsanzeiger beschädigt. Zeugen melden sich bitte beim PK Norden unter Tel. 04931/9210

Verkehrsgeschehen

   -	Keine Presserelevanten Vorkommnisse

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund – Einbruch in Scheune

Unbekannte sind am Wochenende in eine Scheune in Wittmund eingebrochen. Die Täter verschafften sich in der Zeit von Freitag 20 Uhr bis Samstag 9 Uhr gewaltsam Zutritt zum Gebäude im Alten Postweg und stahlen diverse Werkzeuge. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei Wittmund unter der Telefonnummer: 04462 9110 entgegen.

Verkehrsgeschehen

Friedeburg – alkoholisiert Unfall verursacht

Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstagabend in Friedeburg. Ein 58-jähriger Mann aus Aurich fuhr gegen 20 Uhr mit seinem VW Golf auf dem Auricher Weg und übersah dabei eine 76-jährige Frau aus Wittmund, die mit ihrem Renault Twingo kurz zuvor auf den Auricher Weg gefahren war. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Wittmund – Fußgängerin angefahren

Bei einem Verkehrsunfall in Wittmund sind am Samstagabend zwei Menschen verletzt worden. Ein 57-jähriger Mann aus Wittmund fuhr gegen 23 Uhr mit seinem Pedelec auf dem Geh- und Radweg der Negenbarger Straße und stieß dort mit einer 56-jährigen Frau aus Wittmund zusammen, die auf dem Geh- und Radweg lief. Durch den Zusammenstoß stürzten beide Personen und verletzten sich leicht. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des Pedelec alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal