Aurich/Wittmund (ots) –

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Südbrookmerland – Diebstahl eines Kleinkraftrades
In der Zeit von Freitagnachmittag, 16:00 Uhr, bis Samstagmittag, 13:30 Uhr, kam es in der Auricher Straße in Moordorf zu einem Diebstahl eines Kleinkraftrades. Der 17-jährige Geschädigte aus Ihlow hatte seinen Roller, einen Peugeot F in grau, mit dem Versicherungskennzeichen 183LPN, am ZOB in Moordorf, in Höhe der Fahrradständer, abgestellt. Im Anschluss ist er mit dem Bus weitergefahren. Als er am Samstag seinen Roller abholen wollte, stellte er den Diebstahl fest. Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftat und Verbleib des Rollers werden an die Auricher Polizei unter Telefon 04941/606-0 erbeten.

Verkehrsgeschehen

Aurich – Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Radfahrerinnen
Kurz nach 17:00 Uhr, kam es am Samstag im Schoolpad in Aurich zu einem Unfall zwischen einem Pkw und zwei Radfahrerinnen. Ein 55-jähriger Auricher beabsichtigte mit seinem VW Golf von seiner Auffahrt auf die Straße zu fahren. Hierbei übersah er die beiden 15 und 16-Jährigen aus Aurich, welche mit ihren Fahrrädern den Schoolpad von rechts kommend befuhren. Beim Anblick des Pkw bremsten die beiden bevorrechtigten Mädchen ihre Räder ab und kamen dabei zu Fall. Beide verletzten sich leicht. Zu einer Kollision mit dem Pkw kam es nicht. Der Verursacher muss sich nun in einem Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten.

Wiesmoor – Unfallflucht auf Parkplatz

In der Zeit von Freitagnachmittag, 14:30 Uhr, bis Samstagmittag, 12:00 Uhr, ereignete sich in der Straße Am Rathaus in Wiesmoor eine Verkehrsunfallflucht. Der 61-jährige Wiesmoorer hatte seinen blauen Pkw Peugeot 108 ordnungsgemäß auf dem Parkplatz in Höhe der Hausnummer 1 abgestellt. Zur Tatzeit wurde die rechte hintere Fahrzeugseite des Peugeot vermutlich beim Ein- oder Ausparken oder beim Vorbeifahren beschädigt. Der Verursacher/in setzte die Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Auricher Polizei ermittelt nun wegen einer Verkehrsunfallflucht. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizei in Aurich unter 04941/606-0 zu melden.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

   - Fehlanzeige -

Verkehrsgeschehen

Hinte – Unfallflucht

Am Freitag zwischen 08.30 Uhr und 09 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz eines Selbstbedienungsmarktes in der Gewerbestraße in Hinte abgestellter Opel Meriva durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug an der rechten Seite erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf fast 3000 Euro. Aufgrund der Angaben des jetzt geschädigten Fahrzeugführers ist nicht auszuschließen, dass der Schaden möglicherweise von einem Geländewagen verursacht wurde, der beim Abstellen des PKW noch in der daneben befindlichen Parklücke stand. Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Polizei in Hinte (04925-925430) oder Norden (04931-9210) zu melden.

Upgant-Schott – Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf Bundesstraße
Zwei PKW- Insassinnen im Alter von 51 und 55 Jahren wurden am Freitag gegen 17.15 Uhr bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 72 in Upgant – Schott leicht verletzt. Die 51-jährige war mit ihrem Seat ungefähr in Höhe des Siegelsumer Moorweges in Richtung Georgsheil unterwegs. Sie musste aufgrund eines vor ihr abbremsenden Fahrzeugs selbst stark abbremsen. Ein nachfolgender 21-jähriger Fahrer eines VW Golf bremste ebenfalls stark ab, konnte aber ein Auffahren nicht mehr verhindern. Es entstanden Sachschäden in Höhe von ungefähr 10000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten aufgrund der erheblichen Beschädigungen abgeschleppt werden.

Norden – Ohne Versicherung unterwegs

Auf dem Burggraben wurde am Samstag gegen 23:40 Uhr ein 25-jähriger Mann aus Norden durch die Polizei überprüft. Der Mann war mit einem Elektrokleinstfahrzeug unterwegs. Die Beamten stellten fest, dass das Fahrzeug nicht versichert war. Zudem ergab sich der Verdacht, dass der 25-Jährige unter dem Einfluss berauschender Mittel gestanden haben könnte. Deshalb wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen den Mann wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wirdum – Alkoholisiert im Straßenverkehr unterwegs
Mit fast 3 Promille, so zumindest das Testergebnis am Alkomaten der Polizei, war ein 50-jähriger Mann aus Wirdum am Samstag gegen 23:15 Uhr mit einem Kleinkraftrad auf der Loppersumer Straße unterwegs. Die Polizei musste anrücken, weil der Mann mit seinem Fahrzeug stürzte. Dem 50-Jährigen wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Er ist nach ersten Erkenntnissen unverletzt geblieben und wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Sonstiges

Hagermarsch – Brand einer Maschinenhalle
Auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebs mit Biogasanlage ist es am Sonntag gegen 06:45 Uhr zu einem Brandausbruch gekommen. Betroffen war eine größere Halle auf dem Gelände, in der sich diverse landwirtschaftliche Maschinen und Zubehörteile befanden. Außerdem beinhaltete die Halle eine Werkstatt und ein Futterlager. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf die neben der Halle stehenden Biogasbehälter verhindern. Die Halle samt Inhalt dürfte komplett zerstört worden sein. Ersten Einschätzungen zufolge könnte ein Sachschaden von etwa 2 Millionen Euro entstanden sein. Verletzte gab es nicht. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Landkreis Wittmund

   - Fehlanzeige   -

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal