Aurich/Wittmund (ots) –

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Taschendiebstahl

Am 10.12.2021 kam es kurz vor 16:00 Uhr in der Raiffeisenstraße in Aurich, in einem dortigen Discounter, zu einem Taschendiebstahl. Hierbei nutzte der Täter die Hilfsbereitschaft einer aus Aurich stammenden 72-jährigen Frau aus. Der bisher unbekannte Täter hatte in der Obst- und Gemüseabteilung Obst auf den Boden fallen lassen und die ältere Frau gebeten das Obst wieder in die Ablage zurückzulegen. Hierbei hatte der Täter wohl die Geldbörse der Frau aus ihrer Handtasche entwendet. In der Geldbörse befanden sich wichtige Unterlagen der Frau und eine nicht unerhebliche Bargeldsumme. Eine vage Beschreibung des Täters liegt vor. Der Mann soll ca. 50 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm groß und nicht ganz schlank gewesen sein. Weiterhin soll er dunkle, ungepflegte Haare gehabt und eine olivgrüne Oberbekleidung getragen haben. Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter der Telefonnummer 04941/6060 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Aurich – Verkehrsunfallflucht

Am 10.1.22021 kurz vor 15:00 Uhr stellte eine Fahrzeugführerin in Aurich ihren weißen VW Polo in einer Parkbucht der Julianenburger Straße ab. Der Pkw wurde rechtsseitig, in Richtung der Straße Fischteichweg abgestellt. Unmittelbar nach dem Verlassen des Pkw hörte die Fahrzeugführerin einen lauten Knall. Als sie sich umdrehte bemerkte sie, dass jetzt ihr linker, zur Straße zeigender Außenspiegel beschädigt war. Aufgrund der Umstände muss ein Fahrzeug, welches in Richtung der Straße Fischteichweg fuhr, den Außenspiegel beim Vorbeifahren beschädigt haben. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben. Vor Ort wurden Fahrzeugteile des unfallverursachenden Fahrzeugs gefunden. Hiernach könnte es sich dabei um ein silbernes Fahrzeug gehandelt haben. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter der Telefonnummer 04941/606215 zu melden.

Aurich – Verkehrsunfall

Es werden Zeugen für einen Verkehrsunfall gesucht, der sich am 10.12.2021 kurz vor 20:00 Uhr in Aurich auf der Großen Mühlenwallstraße ereignete. Ein 76-jähriger Mann aus Aurich bog mit seinem grauen Opel Vectra von der Großen Mühlenwallstraße nach links in den Hoheberger Weg. Beim Abbiegevorgang kam es zu einem Zusammenstoß mit einem roten Dacia Logan, der von einer 26-jährigen jungen Frau aus Hinte geführt wurde, welche in Richtung des Pferdemarktes fuhr. Aufgrund der Umstände werden insbesondere Zeuge gesucht, die darüber Angaben machen können, welches von den beiden Fahrzeugen die Einmündung bei Rotlicht überquerte. Die Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Aurich unter der Telefonnummer 04941/606215.

Kirchdorf – Verkehrsunfall

In den frühen Abendstunden des 10.12.2021 überquerte eine ohne Beleuchtung fahrende, aus Aurich stammende 13-jährige Radfahrerin die Kirchdorfer Straße in Kirchdorf von der Straße Schwarzes Fehn kommend. Sie benutzte hierbei die dort vorhandene Bedarfsampel, die für sie allerdings Rotlicht zeigte. Beim Überqueren der Straße wurde sie von einem aus Richtung Aurich kommenden Mercedes-Benz Vito erfasst, der von einem 47-jährigen Mann aus Aurich geführt wurde. Der Fahrzeugführer des Vito hatte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern können. Die junge Radfahrerin wurde durch den Zusammenstoß mehrere Meter durch die Luft geschleudert und schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt.

Aurich – weiterer Verkehrsunfall mit einem Kind

Am Freitag kam es in den frühen Morgenstunden in Aurich, in der Straße Heerenkamp, zu einem weiteren Unfall mit einem Kind. Ein 55-jähriger aus Südbrookmerland stammender Mann fuhr mit seinem PKW von einem Parkplatz auf die Straße. Hierbei übersah er ein aus Aurich stammendes 10-jähriges Kind, welches mit seinem Fahrrad die Fahrtstrecke des Autofahrers querte, sodass sie gegen den Pkw fuhr. Das Kind wurde hierbei zum Glück nur leicht verletzt.

Aurich – Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Am Freitagnachmittag kam es auf der Wallinghausener Straße in Aurich zu einem seitlichen Zusammenstoß mit einem LKW mit Anhänger und einem PKW. Der 60-jährige aus Wilhelmshaven stammende Autofahrer wollte einen LKW mit Anhänger und einen davor fahrenden Traktor überholen. Als er sich mit seinem Auto auf Höhe des LKW-Anhängers befand, setzte der 46-jährige aus Stedesdorf stammende LKW-Führer ebenfalls zum Überholen des Traktors an, sodass es zu einem seitlichen Zusammenstoß der beiden Kraftfahrzeuge kam. Der Pkw wurde in den Straßengraben gedrängt. An beiden Kraftfahrzeugen entstand leichter Sachschaden, verletzt wurde zum Glück niemand.

Westerholt – Fahren unter BTM-Einfluss

Am späten Abend des 10.12.2021 wurde bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Auricher Straße in Westerholt durch die Polizei festgestellt, dass der in Dornum wohnende 28-jährige Fahrzeugführer seinen PKW führte, obwohl er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, die Weiterfahrt untersagt, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und ein Verfahren eingeleitet.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen:   keine besonderen Vorkommnisse
Verkehrsgeschehen:        keine besonderen Vorkommnisse

PK Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund – Sachbeschädigung an PKW

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden in Wittmund in der Straße Barghamm an sechs für den Export abgestellten PKW sowohl die Scheiben eingeschlagen, als auch die Reifen zerstochen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 04462-911 0 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Westerholt – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Freitag, um 14.50 h, wurde ein 34 Jahre alter Autofahrer aus Großheide auf der Auricher Straße in Westerholt kontrolliert. Während der Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den Mann wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Da die Ehefrau (37 Jahre alt) als Halterin mit im PKW saß, wurde gegen diese wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal