Landkreis Aurich (ots) –

Verkehrsgeschehen

Norden – Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Am Mittwoch wurden die Beamten des Einsatz- und Streifendienstes Norden gegen 12.30 Uhr in der Uffenstraße auf einen 56-jährigen Fahrer eines E-Scooter aufmerksam. Sie stellten im Rahmen der Verkehrskontrolle fest, dass für den E-Scooter kein Versicherungsschutz bestand. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Strafverfahren gegen den 56-jährigen Mann wurde eingeleitet.

Aurich – Drosselung am Kleinkraftrad ausgebaut

Ohne Fahrerlaubnis war am Mittwoch ein Kleinkraftradfahrer in Aurich unterwegs. Gegen 15 Uhr wurden die Beamten des Einsatz- und Streifendienstes Aurich in der Dornumer Straße auf einen 17-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrads mit überhöhter Geschwindigkeit aufmerksam. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnte festgestellt werden, dass der Fahrer die Drosselung an seinem Kleinkraftrad ausgebaut hatte. Hierdurch war es ihm möglich, unerlaubt schneller zu fahren. Die Drosselung wurde durch den Fahrer mittels mitgeführtem Werkzeug noch im Beisein der Polizei eingebaut. Den Fahrzeugführer erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Aurich – Unfallflucht in der Burgstraße

Ein orangefarbener VW Polo wurde am Mittwochmorgen in Aurich in der Burgstraße beschädigt. Auf dem Parkplatz eines Versicherungsinstituts stieß ein unbekannter Autofahrer gegen den hinteren linken Kotflügel des Wagens und entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Möglicherweise fuhr er ein weißes Auto. Der Vorfall ereignete sich zwischen 7 Uhr und 13.15 Uhr. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise unter Telefon 04941 606215.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Inga Jenzewsky
Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal