Landkreis Wittmund (ots) –

Verkehrsgeschehen

Holtgast – Pedelecs frontal zusammengestoßen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag in Holtgast. Eine 29 Jahre alte Pedelec-Fahrerin war gegen 14.45 Uhr auf dem Geh- und Radweg der Barkholter Straße unterwegs, als ihr ein 61 Jahre alter Pedelec-Fahrer entgegenkam. Die Radfahrer stießen aus bislang ungeklärten Gründen frontal zusammen. Beide wurden schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe.

Wittmund – Unfallflucht

Zu einer Unfallflucht kam es am Mittwoch in Wittmund. In der Bismarckstraße wurde zwischen 15 Uhr und 19 Uhr ein Honda Civic beschädigt. Ein bislang Unbekannter stieß vermutlich beim Rangieren gegen das Heck des Wagens. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen unter Telefon 04462 9110.

Wittmund/Rispel – Autofahrer mit Wildschwein kollidiert

In der Ortschaft Rispel (Stadt Wittmund) kam es am Freitagmorgen zu einem Wildunfall. Ein 34 Jahre alter Mann fuhr gegen 3 Uhr mit einem VW von Rispelerhelmt in Richtung L 11, als vor ihm ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier. Der 34-Jährige blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Das Wildschwein überlebte die Kollision nicht. An dem VW entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal