Altkreis Aurich (ots) –

Hinweise auf Fluchtfahrzeug nach Automatensprengung in Riepe

Im Zusammenhang mit der Sprengung eines Geldausgabeautomaten in Riepe am 02.09.2021 gibt es Hinweise auf das mutmaßliche Fluchtfahrzeug der bislang unbekannten Täterschaft.

Die Ermittlungen haben ergeben, dass die Täter in der Nacht zum 02.09.2021 vom Tatort an der Friesenstraße mit einem dunklen Mercedes über die Autobahn in Richtung Emstunnel flüchteten. Es soll sich bei dem Auto um einen Mercedes-Benz C63 AMG W204 (ähnlich dem Fahrzeug auf dem beigefügten Foto) mit dunkler Lackierung gehandelt haben.

Möglicherweise gibt es Zeugen, die weitere Angaben zu dem hochmotorisierten Fahrzeug machen können.

Wer hat ein solches Fahrzeug mit dunkler Lackierung im relevanten Tatzeitraum gesehen?

Die Polizei Aurich bittet um Hinweise unter Telefon 04941 606215.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal